DEN ZWEIFEL UMARMEN

EIN VORTRAGSABEND MIT PATER ANSELM GRÜN

Pater Anselm Grün

Benediktinermönch & Bestsellerautor

DEN ZWEIFEL UMARMEN

Manchmal brauchen wir Mut. Wir dürfen nicht im Zweifel verharren. Im November begrüßen wir Pater Anselm Grün OSB in Münster. Der SPIEGEL nennt ihn „die Schreibmaschine Gottes“, der Benediktinermönch ist der erfolgreichste Autor religiös-spiritueller Bücher.

Seine Werke mit einer Gesamtauflage von 20 Millionen wurden in 36 Sprachen übersetzt. Am 26. November um 19 Uhr spricht er in der Erphokirche über das Thema „Den Zweifel umarmen“.

Oft wird „Zweifel“ negativ gesehen. Wer zweifelt oder zaudert, verpasst sein eigenes Leben und wird verunsichert.

Im Zweifel wird man passiv und verpasst das eigene Leben. Oft heißt es: „Erfolgreich wird nur, wer sich nicht hinterfragt“. Anselm Grün geht der Frage nach, wie sich Zweifel und die Sehnsucht nach Gewissheit einander ergänzen und welche Rolle der Zweifel in unserem Leben spielt und wie wir mit der Verzweiflung umgehen, die immer wieder über uns kommt.

Denn der Zweifel kann auch den Menschen weiterbringen, so Anselm Grün. Er kann verkrustete Strukturen aufbrechen und Neues erfahrbar machen.

Pater Anselm Grün

Benediktinerpater
Autor - Trainer

Pater Anselm Grün, geboren 1945, ist Benediktinermönch der Abtei Münsterschwarzach, deren Cellerar (wirtschaftlicher Leiter) er 36 Jahre lang war. Als Kursleiter und geistlicher Begleiter ist er viel unterwegs. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und erreichte mit zahlreichen Veröffentlichungen, die eine Gesamtauflage von über 20 Millionen Exemplaren in über 30 Sprachen haben, und Vorträgen Millionen von Menschen.

Scroll to Top